Inhalt und Vorwort

 

Inhalt

STUNT e.V. freut sich, Ihnen die Geschäftsklimastudie 2018 für den Raum Ostwestfalen-Lippe vorstellen zu können.

Die jährlich durchgeführte Geschäftsklimastudie umfasst neben den jährlich wechselnden Schwerpunktthemen, dieses Jahr das Talent Management, ebenso die gleichbleibenden allgemeinen Fragen zum Geschäftsklimastudie in OWL. Diese wollen wir Ihnen vorstellen.

Das diesjährige Themenpapier von STUNT e.V. konzentriert sich auf die relevanten Schwerpunkte des Personalrecruitings und der Personalentwicklung. Auf welche Arbeitsmärkte greifen Unternehmen zurück, um Vakanzen zu besetzen? Über welche Kanäle streuen sie Stellenausschreibungen? Welche Schwierigkeiten treten im Zuge der Perso- nalbeschaffung auch bei kleinen und mittelständischen Unternehmen in unserer Region auf? Diese Fragen stehen im Fokus des ersten Diskussionsartikels, welcher sowohl die Ergebnisse unserer Umfrage aufgreift, als auch eine wissenschaftli- che Perspektive auf das Themengebiet des Recruitings eröffnet.

Vorwort

von Thomas Richter, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit in Bielefeld

“Die Region Ostwestfalen-Lippe (OWL) zählt zu den wirtschaftsstärksten Standorten in Deutschland. Rund 140.000 Unternehmen erwirtschaften in OWL ein Bruttoinlandsprodukt von 60 Milliarden Euro. Die Innovationsfähigkeit und gute Exportquote, sowohl bei den Konzernbetrieben, als auch den klein- und mittelständischen Unternehmen, sind ein besonderes „OWL-Merkmal“.  Die anhaltende sehr gute Konjunktur schafft eine stabile Situation – auch auf dem Arbeitsmarkt. Das Jahr 2018 wird aller Voraussicht nach ein Rekordjahr am Arbeitsmarkt in OWL. Wir verzeichnen schon jetzt einen Höchststand an sozialversicherungspflichtiger.

Beschäftigung und eine der niedrigsten Arbeitslosenquoten seit Jahrzehnten. Über 810.000 Menschen haben einen sozialversicherungsp ichtigen Arbeits- platz in OWL. Die Arbeitslosenquote liegt im März 2018 bei 5,5 Prozent. Vor acht Jahren lag diese noch bei 8,3 Prozent. Fachkräfte haben in unserer Region sehr gute Beschäftigungsmöglichkeiten. Bei aller Euphorie gibt es aber auch Herausforderungen, die es zu meistern gilt.”

(Das vollständige Vorwort finden Sie in der Geschäftsklimastudie)

Jetzt lesen